Purpurglöckchen (Heuchera)

Blühende Purpurglöcken gepflanzt in einer GartenBox. (c) B-NK

Purpurglöckchen sind nach dem deutschen Botaniker Johann Heinrich von Heucher benannt und gehören zur Familie der Steinbrechgewächse.

 

Die krautigen Pflanzen sind ausdauernd und immergrün. Mittlerweile gibt es zahlreichen Sorten, darunter auch viele Hybriden. 

 

Arten & Blütezeit

Die Blütezeit beginnt je nach Sorte im Mai oder Juni und hält bis zu drei Monaten an. Der Standort sollte so ausgewählt werden, dass die Pflanze nicht ständig in der Sonne ist. Bevorzugt wird sie am Gehölzrand angepflanzt - dort kommt sie auch wild vor, so wie auf Freiflächen mit Wildstaudencharakter.

Eine winterharte Heuchera-Sorte ist H. sanguina 'Leuchtkäfer', sie blüht rot und wird ca. 50 cm hoch.
Eine sehr ausdauernde Hybridsorte ist H. x brizoides 'Feuerregen', sie blüht ebenfalls rot und wird auch 50 cm hoch, blüht allerdings erst ab Juni. Bei dieser Sorte sollten die Pflanzen einzeln gesetzt werden.

 

 Besonderheiten

  • immergrün

zurück zur Übersicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Follow Me on Pinterest
Latest Pins: