Robinie (Robinia pseudoacaccia)

Die Robinie ist die am weitesten verbreitete nicht heimische Laubbaumart. Auch unter dem Namen Akazie ist sie bekannt und wird von Imkern geliebt, weil sie mit ihren Bienen den Akazienhonig produzieren.

Die Robinie stammt ursprünglich aus Nordamerika und wächst sehr oft auf Trockenwiesen und verdängt diese. Sie ist sehr zäh und schafft es lang mit Trockenheit zu leben. Das Holz der Robinie ist sehr beliebt und wird wegen seiner Widerstandsfähigkeit im Außenbereich für vieles verwendet (Spielplatzbau, Rebpfähle im Weinbau, Gartenmöbel, usw.).

Merkmale:

  • sommergrüner Laubbaum
  • Wuchshöhe bis 20 m
  • Stamm ist tief-gefurcht
  • unpaarig gefiederte Blätter
  • traubige Blütenstände (Mai, Juni)
  • Samen und Borke sind giftig

 

 zurück zur Übersicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Follow Me on Pinterest
Latest Pins: